„Normale“ Angst oder Angststörung?

Angst ist eine normale Reaktion auf spezifische stressvolle Situationen, Menschen  oder Handlungen. Sie wird ausgelöst durch etwas Bestimmtes wie z.B. ein Feuer, Erdbeben, Bedrohung durch andere Menschen.  Angst kann uns helfen, gut für uns zu sorgen und Gefahren zu meiden. Sie lässt nach, sobald die Gefahr vorüber ist und Entspannung hilft uns dabei, uns wieder besser zu fühlen. Angst ist eine Antwort auf gefährliche und toxische Situationen oder Personen. Diese Angst hat einen Anfang und ein Ende.

Bei einer Angststörung kommt die Angst plötzlich un unerwartet, einfach so oder ist latent immer leicht spürbar. Die Angst ist hier anhaltend, oft über Wochen oder Monate und beeinträchtigt den Alltag eines Menschen. Sie führt zu physiologischen Reaktionen wie Schwitzen, Zittern, beschleunigtem Herzschlag, Anspannung. Es entsteht das Gefühl, die Angst nicht kontrollieren oder damit adäquat umgehen zu können.

Praxisverlegung von Neuwied nach Unkel

Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Eltern,

zum Jahresende verlege ich meine Praxis von Neuwied nach Unkel.

Die neue Adresse lautet:

Lühlingsgasse 3, 53572 Unkel, Telefon 02224-980 40 60.

Die aktuelle Praxis ist ab dem 13.12.2019 wegen des Umzuges und der Renovierungsarbeiten  geschlossen.

Ihnen allen wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!

Herzliche Grüße, Daniela Lempertz

PRAXISVERLEGUNG zum 01.01.2020

Liebe Eltern, liebe Jugendliche, liebe Kinder,

zum 01.01.2020 werde ich meine Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie nach Unkel am Rhein verlegen. Die genaue Adresse wird noch bekanntgegeben.

 

 

Gefühle sind nicht „schlecht“ oder „gut“…

Gefühle sind Signale, die unsere Aufmerksamkeit erregen. Frage Dich selbst: Was möchte dieses Gefühl oder auch mein Körper (Spannung, Schmerz,etc.) mir sagen?

Beispiele:

Stress/innere Anspannung: Ich brauche eine Pause, ich muss auf mich aufpassen.

Traurigkeit:  Ich brauche Zuwendung, Trost und halte Ausschau nach Unterstützung und Freude.

Angst: Ich sollte und kann mich auch beruhigen. Ich erinnere mich selbst daran, dass ich sicher bin und damit umgehen kann.

 

Soforthilfe gegen Angstattacken

Schau‘ Dich um!

 

  • Finde 5 Dinge, die Du sehen kannst.
  • Finde 4 Dinge, die Du berühren kannst.
  • Finde 3 Dinge, die Du hören kannst.
  • Finde 2 Dinge, die Du riechen kannst.
  • Finde etwas, dass Du schmecken kannst.

Dies nennt man Erdung und Re-Orientierung im Hier-und-Jetzt. Es kann helfen, wenn Du das Gefühl hast, die Kontrolle zu verlieren…