Die drei Fragen… nach Lew Tolstoi

Die drei Fragen von Lew Tolstoi (1828-1910)

Der russischen Schriftstellers Lew Tolstoi  war seiner Zeit voraus und schrieb eine Geschichte, die von Achtsamkeit und  Selbstmitgefühl handelt. Eine wichtige Botschaft  für uns alle …

Es war einmal ein König, der immer alles richtig machen wollte und nach Antworten auf die Frage suchte: Wie kann ich alles richtig machen?
Die klugen Antworten der Weisen aus den verschiedenen Bereichen wie Religion, Kriegskunst und anderen Wissensgebieten genügten ihm nicht.

Der König traf einen Einsiedler und beobachtete ihn bei seiner Tagesarbeit. Am Ende des Tages stellte er dem Einsiedler die folgenden drei Fragen: Was ist das Wichtigste, dass man tun kann? Wer ist die wichtigste Person? Und was ist der wichtigste Moment?
Der Einsiedler antwortete: Das ist ganz einfach. Die wichtigste Sache ist die, die man  gerade jetzt tut. Die wichtigste Person ist die, mit der du gerade zusammen bist. Und wenn du allein bist, bist du es. Und der wichtigste Moment ist das Jetzt. Du kannst die Vergangenheit nicht ändern, Du weißt nicht, was die Zukunft bringen wird, aber Du hast Fähigkeit, den gegenwärtigen Moment zu gestalten.

Und nun die Fragen an Sie bzw. euch:
1. Was machen Sie gerade jetzt? Etwas Schönes oder etwas Schwieriges? Genießen oder schaffen?
2. Wer ist bei Ihnen? Freunde oder Familie oder ein Haustier? Sind Sie allein?
3. Wie ist der aktuelle Moment? Was können Sie tun, um diesen Moment zu verbessern? Nur ein kleines bisschen…

Daniela Lempertz (2021)