Stressabbau durch Achtsamkeit

Sind Sie häufig mit Ihren Gedanken in der Vergangenheit oder Zukunft? Ist Ihnen das Wahrnehmen des Augenblickes, der Gegenwart abhanden gekommen? Spüren Sie eine innere Unruhe, können sich kaum auf ein Gespräch mit Ihren Kindern konzentrieren? Sind Sie körperlich angespannt oder immer in Bewegung?

Dann könnten regelmäßige, kurze Achtsamkeits-Übungen Ihnen helfen, wieder Entspannung und innere Ruhe zu spüren.

Probieren Sie es aus: Setzen Sie sich aufrecht hin, schließen die Augen und atmen 5 x  ganz bewusst ein und aus, in Ihrem Tempo … und achten Sie auf die kleinen Atempausen zwischen dem Ein- und Ausatmen.

Machen Sie diese Übung mehrfach am Tag, z. B.  wenn Sie an einer roten Ampel stehen,  in einem Wartezimmer sitzen und vor dem Einschlafen.

„Achtsamkeit bedeutet, auf eine bestimmte Weise aufmerksam zu sein: bewusst im Augenblick und ohne zu urteilen.“ Jon Kabat-Zin